Sonntag, 29. März 2015

Arbeit, Lernen und viele Fragen

Hallo liebe Leser,  ein freundliches kleines Wuff aus Hamburg.
Gerade liege ich im Wohnzimmer und träume von weiteren großen Abenteuern. 
Dabei hilft mir sicherlich die zweite gemeinsame Arbeitswoche bei meinem Herrchen. Wahrscheinlich werde ich noch intensiver den Fokus auf mich ziehen und vom Tagesgeschäft ablenken.
Zwei Fragen bewegen mich dabei besonders: Was meinen diese zweibeinigen Leute mit "Ach ist der süß!?" und Warum muss ich soviel lernen?
Reicht es meiner Familie nicht,  dass ich schon durchschlafe, artig "sitz", "platz" und "bleib" mache? 
Wenn ich sprechen könnte müsste ich dringend mal die Sache mit dem "Gassi gehen bei Regen" besprechen. Frauchen und Herrchen gehen zu jeder Zeit, bei jedem Wetter mit mir raus.  Besonders Abends habe ich dazu keine Lust.
Am liebsten spiele ich mit Sachen die ich nicht haben darf oder schlafe gerne. Ach und schmusen und gestreichelt werden ist toll.
Besonders mag ich kleine Zweibeiner. Die strahlen immer so und geben mir leckere Dinge zu essen. Aber nur,  wenn Frauchen oder Herrchen dies erlauben.
Hier noch ein paar Bilder von meinem Arbeitsplatz.
Viele Grüße auch an meine Verwandtschaft.

Freitag, 6. März 2015

Meine (zwei) neuen Freunde

Hallo liebes Tagebuch, mein Name ist Jazzie.  Das weiß ich inzwischen. Manchmal ruft mich meine Familie auch Jazz. Besonders höre ich,  wenn es im Anschluss ein Leckerlie gibt.

Gestern habe ich wen Neues kennengelernt : Der Eine ist laut,  hat vorne einen Schlauch und hinten pustet es Luft heraus...

Frauchen hat das Ding benutzt um meine zerkauten Reste und die vielen tollen Krümmel von draußen weg zu zaubern.

Danach hat Herrchen den Boden mit meinem zweiten neuen tollen Spielfreund nass gemacht. Er hat einen roten Stiel und viele blaue längliche Lappen am Ende.

Herrchen und Frauchen finden es gar nicht toll,  wenn ich mit beiden Freunden spielen möchte. Dabei laufe ich so gerne schnell durch die nassen Stellen. Ab und zu bekomme ich dann nicht die Kurve oder eine Wand kommt zu schnell und viel zu früh.

Ich bin sehr viel unterwegs. Heute am Sonntagmorgen wurde ich schon zweimal raus in den Garten getragen. Einmal war es noch richtig dunkel und viele Vögel zwitscherten.

Nachdem ich dann Wasser verloren hatte,  bekam ich drinnen mein Frühstück.  Jetzt bin ich am kauen,  gehe gleich wieder raus und besuche dann die Schule.
Was mich dort erwartet?
Ob ich dort auch neue Freunde kennenlerne oder muss ich dort nur lernen?

Mittwoch, 4. März 2015

Meine ersten Tage

Hallo liebes Tagebuch!

Mein Name ist Jazzie und wurde am 01.01.2015 zusammen mit sechs Geschwistern in Kiel geboren.

Jetzt lebe ich seit drei Tagen in Hamburg. Zusammen mit meinem Frauchen und Herrchen wohne ich in einer großen Wohnung mit einem schönen großen grünen Hinterhof.

Wenn ich nicht gerade am knabbern bin, schlafe ich noch viel. Aber auch kuscheln und Unsinn machen finde ich toll.

Auf dem ersten Bild seht ihr mich am ersten Abend.

Jetzt gerade habe ich das erste Mal eine große Straße gesehen.

Das war sooo spannend. Es gab aber auch viele Leckerlies und ich freu mich jetzt an meinem Spielzeug zu kauen.

Später bekomme ich noch Besuch von meiner Lehrerin. Die soll mir und vor allem meinen Frauchen und Herrchen Sachen beibringen.